Big Island

Abrasionsküste Kohala

 

Die Kohala Mountains bilden den nordwestlichen Teil von Big Island, die am Upolu Point ihren nördlichsten Punkt erreicht. Während im Westen und insbesondere im Norden steile Hänge das Bild der Kohala Berge prägen, gehen sie im Südosten nahe Waimea in einem breiten Sattel in das Massiv des Mauna Kea über. Trotz seiner nur geringen Höhe mit dem Kaunu o Kaleiho'ohie (1.670 m/5.480 ft)  stellt der Kohala eine bedeutende Wetterscheide dar, während auf dem Gipfel mehr als 3.800 mm Niederschlag im Jahr zu verzeichnen sind, fallen im weniger als 20 km südwestlich gelegenen Kawaihae jährlich nur rund 130 mm Regen. Die Gipfelregion ist mit Nebelwald, die Südflanke mit Trockenwald und Grasland bedeckt.

Home | Big Island |